Donau bergwärts ab Mündung - Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler
Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler  

Zurück   Donau Forum - der Treffpunkt für Donau Wassersportler > Donau > Donau (HU,SL,HR,SR,RU,BG..)

Donau (HU,SL,HR,SR,RU,BG..) Restliche Donau

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 19.05.2021, 21:06
Benutzerbild von onavegador
onavegador onavegador ist offline
Maat
 
Registriert seit: 10.04.2020
Ort: Konstanz
Beiträge: 2
Thanks: 4
Erhielt 0 mal Danke in 0 Beiträgen
Standard Donau bergwärts ab Mündung

Hallo Donaufahrer

Mein Boot ist zZt. in Kelheim aufgelegt. Eigentlich plante ich auf der Donau talwärts zu fahren, doch scheint mir die Covid19 Lage im Balkan noch etwas unübersichtlich, vor allem was eine Weiterfahrt über das Schwarze Meer, den Bosporus und die Dardanellen betrifft. Nun frage ich kann ich auch zurück fahren?


Vor rund 40 Jahren habe ich auf der Rhone ein Frachtschiff gekreuzt, das bergwärts fahrend, eine ca. zu Berg bugsiert hat. Da mein Boot ursprünglich ein Segelkatamaran vom Typ CATALAC 10m Bj. 1984, mit 2x18 PS Diesel ist, denke ich, dass ich bei der Variante auf der Donau bergwärts zurück, keine Chance habe die Strecke, wenn überhaupt, innert einer akzeptablen Frist zu bewältigen. Ich weiss auch nicht ob das schon Jemand mit einem relativ schwach motorisierten Segelboot versucht und erfolgreich beendet hat. Oder liege falsch, ist es mit entsprechender Geduld und Durchhaltevermögen von Motoren und Crew, vorallem, des Bootsführers zu schaffen?



Ist jemandem von euch bekannt ob man evtl. auf der Donau eine solche Schlepphilfe (gegen Bezahlung) organisieren kann oder ob eine Verladung auf Deck möglich wäre. Mein Boot wiegt etwa 6.8 t und steht ohne Unterpallung fest auf beiden Rümpfen . Die Verladung müsste wahrscheinlich in einem grösseren Hafen nahe oder nicht zu weit von der Mündung ins Schwarze Meer erfolgen, wenn ich da recht geraten habe.


Für jegliche Auskunft oder Tipp danke ich euch im voraus herzlich.



Herzliche Grüsse vom Bodensee


Jacob
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.05.2021, 12:19
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison: Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.494
Thanks: 8.827
Erhielt 8.891 mal Danke in 3.766 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Hallo Jacob,


welche Geschwindigkeit bringt dein Boot maximal?


Ich hab schon kleinere Segler kennen gelernt die hoch gefahren sind.


Die großen Strecken haben nicht allzuviel Strömung, aber mit so 10 bis 13 km/h mußt du an einigen kürzeren Strecken rechnen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.05.2021, 00:46
Benutzerbild von oceanwolf
oceanwolf oceanwolf ist offline
Oberbootsmann
 
Registriert seit: 29.06.2013
Ort: Patzenthal
Mein Boot: dzt. keines
Beiträge: 162
Thanks: 287
Erhielt 210 mal Danke in 98 Beiträgen
Meine Stimmung: beschaeftigt
Standard

hallo Jakob,
als ich 2014 die Donau runter in's Schwarze Meer fuhr, traf ich einen Segler der bergauf fuhr, kann jedoch nicht sagen wie motorisiert er war.
Auch weiß ich von einem Engländer der sein Boot in Ruse (Kontakt: Christian) nach Deutschland verladen ließ, soviel ich weiß war die Sache nicht billig.
Gruß
Wolfgang
__________________
Wenn Du es aufschiebst, versäumst du das Leben. "Seneca"..... aber nicht um jeden Preis. "oceanwolf"
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.05.2021, 13:43
Benutzerbild von onavegador
onavegador onavegador ist offline
Maat
 
Registriert seit: 10.04.2020
Ort: Konstanz
Beiträge: 2
Thanks: 4
Erhielt 0 mal Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo in die Runde
Vielen Dank für die Antworten zu meiner Frage, ob Donau bergwärts geht. Dass Schleppen oder Verlad wahrscheinlich ziemlich teuer sein wird, habe ich angenommen. Aber vielleicht lässt sich der Preis verhandeln. Das war vor Zeiten schon mal beim Wassern per Kran in den Rhein möglich. Mal sehen. Wer ist Christian Oceanwolf?

Dass kleine Segler, siehe Beitrag von Wolfb, schon hochgefahren sind, macht mir Hoffnung. Allerdings ist zweimotorig Vollgas bei meinem Boot so ca. 8-8,5 Knoten. Ich habe es noch nie probiert, mehr als 2800 U/Min habe ich noch nie drehen lassen, obwohl 3500 für kurze Zeit möglich wären.
Ich werde auch die Gori Faltpropeller wieder montieren, da in Frankreich einige Kanalabschnitte total verkrautet waren habe ich auf 2-flüglige Festpropeller gewechselt, die aber etwas mehr Steigung haben dürften. Für Saildrives musste ich eben kaufen was es dafür gibt. Es sind Alupropeller die man scheinbar nicht auf mehr Steigung ändern kann.



Wenn ich falsch liege, klärt mich auch. Vielen Dank und frohe Pfingsten.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.06.2021, 14:59
Benutzerbild von Wolf b.
Wolf b. Wolf b. ist offline
MODERATOR
 
Registriert seit: 18.11.2008
Ort: nördl. Oberpfalz
Hafen: Kapfelberg
Mein Boot: Invader2200, Stor Triss KS und Kleinboote
Bootsname: Blubber, Trissie, Flora und Lazy
Betriebsstunden aktuelle Saison: Motorstunden ca 10
Beiträge: 4.494
Thanks: 8.827
Erhielt 8.891 mal Danke in 3.766 Beiträgen
Meine Stimmung: sonnenschein
Standard

Christian ist der Hafenmeister in Ruse.
Ein äußerst hilfsbereiter und netter Zeitgenosse.


Ach ja, vor ca 25 Jahren hab ich mir mal einen Preis eingeholt mein 7m Boot als Beifracht vom Schwarzen Meer zurück zu bringen.
Das waren damals 4000 DM wenn ich die Sicherung an Deck selbst übernehme.
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 17.06.2021, 17:46
Benutzerbild von oceanwolf
oceanwolf oceanwolf ist offline
Oberbootsmann
 
Registriert seit: 29.06.2013
Ort: Patzenthal
Mein Boot: dzt. keines
Beiträge: 162
Thanks: 287
Erhielt 210 mal Danke in 98 Beiträgen
Meine Stimmung: beschaeftigt
Standard

Zitat:
Zitat von onavegador Beitrag anzeigen
Hallo in die Runde
Wer ist Christian Oceanwolf?

Dass kleine Segler, siehe Beitrag von Wolfb, schon hochgefahren sind, macht mir Hoffnung. Allerdings ist zweimotorig Vollgas bei meinem Boot so ca. 8-8,5 Knoten. Ich habe es noch nie probiert, mehr als 2800 U/Min habe ich noch nie drehen lassen, obwohl 3500 für kurze Zeit möglich wären.
Ich werde auch die Gori Faltpropeller wieder montieren, da in Frankreich einige Kanalabschnitte total verkrautet waren habe ich auf 2-flüglige Festpropeller gewechselt, die aber etwas mehr Steigung haben dürften. Für Saildrives musste ich eben kaufen was es dafür gibt. Es sind Alupropeller die man scheinbar nicht auf mehr Steigung ändern kann.
Wenn ich falsch liege, klärt mich auch. Vielen Dank und frohe Pfingsten.
wie wolf b. bereits sagte, ist christian der chef vom yacht-club in ruse.

bergauf hatte ich mit meinem 10ps bukh diesel auch so meine probleme wenn ich mal bei stellen mit stärkerer strömung manöver fahren mußte. als hilfsmotor hatte ich noch einen außenboarder mit 9 ps am heck befestigt, das half dann. ist aber oft mühsam gewesen 2 motoren gleichzeitig zu bedienen, noch dazu streikte der AB öfters
__________________
Wenn Du es aufschiebst, versäumst du das Leben. "Seneca"..... aber nicht um jeden Preis. "oceanwolf"
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Alle Rechte bei Olaf Schuster